Linsensalat mit Geräuchertem (Fisch)

Noch ein Salätchen auf meiner Liste – man merkt, dass es sommerlicher draußen wird. Dieses Mal habe ich wieder ein Rezept, das einen guten Mittagssnack ergibt, schön leicht und doch nahrhaft – genau richtig für einen heißen, sonnigen Tag am Meer: Linsen mit geräuchertem Fisch und einigen fruchtigen Noten!

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Tasse grüne Linsen
  • 1 Paprika
  • eine Hand voll Cocktailtomaten
  • 2 Karotten
  • 2 Pfirsiche
  • 1/2 Kopf Blattsalat
  • 4 Stück Räucherfisch, z.B. Forelle
  • Balsamico, Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer für das Dressing wie beim Halloumi-Salat

Linsensalat – fruchtig, herzhaft, rauchig

Die Linsen nach Packungsanleitung in etwas Bouillon garen – beim Kauf unbedingt darauf achten, dass ihr die Linsen nicht über Nacht einlegen müsst, sonst ist das Ganze nicht so spontan gemacht 🙂

Die Paprika grob würfeln, die Karotten in Scheiben schneiden und die Tomaten halbieren. Die Pfirsiche in Spalten schneiden, den Salat in mundgerechte Stücke pflücken und waschen.

Die Linsen abgießen und ein wenig auskühlen lassen – man kann die beispielsweise auch schon am Tag vorher oder am Morgen kochen. Das Dressing mischen und abschmecken – es darf ruhig ein bisschen süßlich schmecken – vielleicht ist ja noch was vom Halloumi- Salat übrig? Den Fisch in grobe Stücke zupfen.

Jetzt wird angerichtet: Auf jeden Teller zuerst ein Salatbett geben, dann die Karotten und Tomaten und Paprikawürfel darauf verteilen. Die Linsen in der Mitte häufeln und dann oben drauf die Pfirsichspalten und den Fisch geben. Zu guter Letzt das gut gemischte Dressing darübergießen und fertig ist der bunte Linsensalat.

Linsensalat mit Räucher…

Der Linsensalat lebt von seinen vielen verschiedenen Geschmäckern: Salzig gekochte Linsen, frisches Gemüse und natürlich der Räucherfisch und die fruchtigen Pfirsiche. Die Kombination bekommt man aber nicht nur mit dem Fisch hin – es kann auch Räucherschinken oder Tofu sein. Genauso kann statt dem Pfirsich auch eine Mango die Fruchtigkeit beisteuern. Dank der Linsen hat man auch was im Bauch und nicht gleich wieder Hunger – was bei Salat ja nicht immer der Fall ist. Der Salat lässt sich auch gut vor dem Ablegen vorbereiten und dann unterwegs verteilen. Guten Appetit, Ahoi!

Zutaten Linsensalat

  • Zubereitungszeit: 30 min Vorbereitung
  • Zubereitung: Unterwegs
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s