Salat mit Halloumi

Halloumi oder Quietsche-Käse, wie mein Freundin Steffi ihn nennt, weil er so quietscht beim reinbeißen, passt optimal als Zugabe in einen schönen bunten Salat. Auf dem Boot macht er sich gut, weil man ihn lange aufbewahren kann und er im sonnigen Süden zu leichten Beigaben ein tolles Mittagessen ergibt.

Zutaten (für 4 Personen, als Hauptspeise)

  • 2 Halloumi à 250g
  • etwas Olivenöl zum Braten
  • 1/2 Kopf Salat, z.B. Eisberg, oder die entsprechende Menge Pflücksalate
  • 1 Paprika
  • 1 gute Hand voll Cocktailtomaten
  • 1 Hand voll Pilze, z.B. Austernpilze
  • 2 Möhren
  • 6 Erdbeeren oder anderes Obst
  • 1 Glas Minimaiskolben oder andere Pickles
  • 1 Avocado
  • geröstete (und gesalzene) Nüsse oder Ähnliches

Für das Dressing

  • 4 El Olivenöl
  • 4 El Balsamico
  • 1 El Honig
  • 1 El Senf
  • etwas Wasser
  • Salz, Pfeffer, Chilisalz und getrocknete Kräuter zum Abschmecken

Halloumi – quietschfideles Mahl

Den Halloumi in Scheiben schneiden und in dem Olivenöl in der Pfanne braten, hier aufpassen – am Anfang geht es eher langsam, dann nimmt er aber schnell Farbe und sollte nicht verbrennen.

Das Gemüse vorbereiten: Den Salat putzen und waschen, die Paprika in Streifen schneiden, die Tomaten halbieren, die Möhren in Scheiben schneiden. Die Pilze klein machen und ebenfalls in der Pfanne braten. Die Minimaiskolben zerteilen, die Avocado halbieren, einritzen und mit dem Löffel aus der Schale holen. Die Erdbeeren in Scheiben schneiden. Alles in eine große Schüssel geben.

Für das Dressing die Zutaten mischen, mit etwa der gleichen Menge Wasser aufgießen, mischen und abschmecken. Am einfachsten ist es, wenn die Salatsoße in einem leeren Schraubglas zubereitet wird, dann kann man es super schütteln und gleich ein bisschen mehr machen – das Dressing hält sich im Kühlschrank ein paar Tage.

Dressing im Schraubglas

Das Dressing über das Gemüse in der Schüssel geben und alles gut mischen und auf Teller geben. Die gebratenen Pilze und die Halloumischeiben obendrauf verteilen und mit je einer Prise geröstete Nüsse bestreuen – und fertig ist das Salatgericht.

Halloumi! Gesundheit?

Was klingt wie ein Nieser ist ein lecker Käse, der gegrillt am besten schmeckt. Hier gebe ich ihn zu einem bunten Salat und mache daraus ein leichtes Mittagessen. In den Salat kann alles was so herumliegt – sämtliches Gemüse, Pilze, Eingelegtes wie Maiskolben oder z.B. auch Kichererbsen oder Bohnen. Je bunter, desto besser – d.h. natürlich auch wieder, dass der Salat ein guter Resteverwerter ist. Statt dem Honig im Dressing geht auch Zucker – oder ganz verrückt Marmelade! Von allem etwas weniger und der Salat ist auch eine feine Beilage zum Gegrilltem. Guten Appetit, Ahoi!

Zutaten Halloumisalat.jpg

  • Zubereitungszeit: 25 min
  • Zubereitung: unterwegs

 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Mmmhhh lecker. Ich liebe Halloumi
    xo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s