Curry mit (Rosen)kohl und Gemüse

Curry ist ein Allroundtalent unter den Gerichten – eigentlich kann fast alles rein an Gemüse, Fleisch – und an Nüssen und Früchten! Der gemeinsame Nenner ist die dicke Sauce und eine Handvoll Gewürze, dazu die „Einlage“, die nicht nur herzhaft ist sondern auch aus Früchten bestehen kann. Meine heutige Curry-Version ist raffiniert und mit frischeren Zutaten (im Gegensatz zum Linsencurry). Sie ist dafür nicht ganz so aufwändig gewürzt – wie in meinen Gewürz-Basics nachzulesen haben wir auf See ja keinen Bazar dabei.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 200g Rosenkohl
  • 2 Möhren
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 150 g Pilze, z.B. Austernpilze
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Apfel
  • 2 handvoll Sprossen
  • 1 handvoll Mandeln
  • 1 El Kokosfett oder neutrales Öl
  • 2 EL Curry
  • 3 dl Milch
  • 2 El Mandelmus
  • Etwas geriebener Ingwer
  • Schale von einer halben Limette und deren Saft
  • Salz, Chili und etwas gekörnte Bouillon zum Abschmecken
  • Als Beilage: Reis

Curry – fruchtig-würzig-gelb!

Den Rosenkohl putzen und halbieren, die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Pilze ebenfalls putzen, in Streifen schneiden. Den Apfel in feine Scheiben schneiden. Knoblauch und Frühlingszwiebeln ebenso. Mandeln grob hacken, Sprossen bleiben wie sie sind.

Geschnibbelte Zutaten

Kokosfett in der Pfanne heiß werden lassen und rein mit allem Gemüse und Obst. Kurz braten, bis das Gemüse etwas Farbe nimmt und die Pilze angegart sind. Kräftig Currypulver zugeben und kurz mitbraten, dann mit der Milch ablöschen und kurz aufkochen. Das Mandelmus unterrühren, so wird die Soße schön dick. Ingwer und Limettenschale hineinreiben, am Schluss die halbe Limette noch etwas auspressen und den Saft zugeben.

Mit Currypulver würzen
Gemüse mit dem Currypulver würzen

Das Gemüse gart relativ schnell – drum noch schnell mit Salz, etwas Bouillonpulver und für die Schärfe mit Chili würzen.

Kurz vor dem Servieren noch die Sprossen und die Mandeln unterrühren, und schon kann das Curry mit etwas Reis angerichtet werden. Am Besten noch mit ein paar rohen Apfelschnitzen garnieren und dann schnell aufessen!

Zutaten-Curry
Zutaten für das Curry mit Rosenkohl

Curry auf die simple Art

Einige werden jetzt sicher sagen – wie, das soll einfach sein? Mandelmus ist ja wohl alles andere als eine einfache Zutat, das krieg ich ja kaum in Deutschland im normalen Supermarkt! Das ist wahr – ehrlich gesagt hatte ich einfach welches zu Hause und habe es benutzt – stattdessen kann man das Mus und die Milch durch Mandelmilch ersetzen – ggf. muss man dann noch etwas mit Mehl abbinden. Die Mandel-Zutaten kann man aber auch durch Erdnussbutter und Erdnüssen ersetzen – schmeckt genauso fein, hatte ich nur nicht vorrätig:) Dann wird das Curry-Gericht wieder einfach – ich verzichte eben auf Currypaste und weitere Gewürze wie Kreuzkümmel und Kurkuma, die man meist nicht aufs Boot mitnimmt. Die Zusammensetzung des Gemüse ist auch austauschbar. Rosenkohl ist ja Wintergemüse, man kann genausogut Chinakohl verwenden. Guten Appetit, Ahoi!

  • Zubereitungszeit: 20 min Vorbereitung, 15 min Kochzeit
  • Zubereitung: unterwegs

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s