Risotto mit Speck und Pilzen

Die kulinarischen Bedürfnisse meiner bisherigen Mitsegler kann man genau genommen auf dieses Gerichts reduzieren: Risotto und Speck. Sicher komme ich in späteren Rezepten noch einmal auf den Speck zurück, Risotto behandle ich nun hier im einfachsten Grundrezept nach Frau Smutje.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 El Olivenöl
  • ca. 500 g Risottoreis
  • 250 ml Weißwein
  • 1 l Gemüsebouillon
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • 1-2 Löffel Butter (optional)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 250 g Pilze
  • 1/2 Stange Lauch oder zwei Frühlingszwiebeln (optional)
  • 200 g Speck/Bacon

Risotto-Grundrezept mit Speck-Topping

Für das Grundrezept vom Risotto Zwiebel und Knobli fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Reis darin unter Rühren etwa 3 Minuten andünsten, ablöschen mit Weißwein und mit (heißer) Bouillon aufgießen bis der Reis gerade so bedeckt ist. Nun unter schwacher Hitze die aufgegossenen Flüssigkeit vom Reis aufsaugen lassen, dann wieder etwas Bouillon angießen. Immer schön brav rühren, sodass der Reis nicht anbrennt. Das Spielchen wird so lange wiederholt, bis der Reis gar ist und keine überschüssige Flüssigkeit mehr im Topf ist. Das ist das Grundrezept – gibt es keine weiteren Beigaben, kann das Risotto abgeschmeckt und quasi jetzt mit Parmesan und ein paar Butterflocken serviert werden.

Für die Risotto-Variante mit Pilzen und Speck in der Zwischenzeit die weiteren Zutaten vorbereiten: Speck in Würfel oder Streifen schneiden, Lauch in Ringe und Pilze ebenfalls in Streifen schneiden.

Den Speck in einer heißen Pfanne auslassen (ohne Fett), dann die Pilze und je nach Geschmack den Lauch dazu, die Speck-Gemüse-Mischung etwas 5-8 min braten, sodass die Pilze etwas braun sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren den fertigen Reis mit Parmesan mischen, wie oben gezeigt. Auf den Tellern portionieren und den Speck und die Pilze sozusagen als „Topping“ auf das Risotto geben – et voilà, fertig ist die Leckerei.

Zutaten_Risotto_mit_Speck

Grundnahrungsmittel Risotto – Abwechslung durch Beilagen

Das Risotto ist unter Seglern ein Klassiker. Jede Crew war bisher begeistert wenn ich nur das Wort ausgesprochen habe – deshalb das Grundrezept gut merken. Natürlich muss nicht unbedingt Speck und Pilz dazu, es kann von Fisch und Fleisch bis jeglichem Gemüse alles beigegeben werden – ich empfehle einfach, die Zugaben separat zu braten, bei rauher See kann aber alles in einen Pott. Hat es gar nichts mehr an Board, geht Risotto auch „plain“ und auch mit anderen Käsesorten als Parmesan (oder ganz ohne, ist einfach bisschen trocken…). Dazu ein Glas vom restlichen Weißwein – und die Mahlzeit ist herrlich zu genießen. Risotto ist übrigens auch zu Hause mein Bissl-was-geht-allaweil-Gericht, ich hab praktisch immer alles auf Vorrat. Guten Appetit, Ahoi!

  • Zubereitungszeit: 10 min Vorbereitung, 20 min Kochzeit
  • Zubereitung: unterwegs
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s