Linsencurry

Das Linsencurry – fruchtig, exotisch – und vegan! Das Curry-Gericht besteht zu großen Teil aus gut haltbaren Zutaten, ist also perfekt für einen etwas späteren Zeitpunkt auf der Fahrt.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 3 EL neutrales Öl
  • 1 daumennagelgroßes Stück Ingwer
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Paprikaschoten (rot bis gelb)
  • 250g rote Linsen
  • 200ml passierte Tomaten
  • 300ml Gemüsebouillon
  • 200ml Kokosmilch
  • 1 Chilischote (optional)
  • 3-4 getrocknete Tomaten (optional)
  • Frühlingszwiebel zum Garnieren
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver, Currypulver

Linsencurry mit Kokosmilch

Knoblauch, Ingwer und ggf. Chili fein hacken, Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

In einem höheren Topf das Öl erhitzen, Knobli und Ingwer kurz darin frittieren, dann die Paprikastücke und die Linsen dazu geben. Alles miteinander ein paar Minuten braten.

Das gebratene Gemüse mit der Bouillon ablöschen. Tomatenpüree und Kokosmilch dazugeben, alles aufkochen. Getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden und in das Curry geben.

Bei schwacher Hitze die Linsen garen (hier Zubereitungsanweisung auf der Packung konsultieren, beim Linsenkauf darauf achten, dass diese nicht erst über Nacht in Wasser quellen müssen).

Das Gericht mit Salz und Pfeffer, etwas Zucker sowie gemahlenem Paprika und natürlich Curry abschmecken.

Wenn die Linsen gegart sind, Curry am Besten in Schüsselchen anrichten und damit die hungrige Crew füttern.

Linsencurry – fleischlos glücklich

Das Linsencurry kann eingeplant werden, wenn alle wenig haltbaren Zutaten fast aufgegessen sind. Lediglich die Paprikaschoten und Frühlingszwiebeln sind hier frisch. Je nachdem, in welchem Klima man unterwegs ist, halten sich diese beiden Gemüse ganz gut. Bei feucht-heißem Klima wie z.B. in der Karibik schimmeln die Paprikaschoten aber schnell, drum kann man hier auch mit in Öl eingelegten Paprika arbeiten und ggf. mit etwas gehackten Möhren strecken. Die Garnitur kann der Einfachheit halber weglassen werden. Guten Appetit, Ahoi!

Zutaten für das vegane Linsencurry

  • Zubereitungszeit: 15 min Vorbereitung, 25 min Kochzeit
  • Zubereitung: unterwegs
Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. So was ess ich sehr gerne!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s