Geriebenes Gazpacho

Gazpacho, eine kalte Suppe, ist sehr erfrischendes Gericht und passt wunderbar zu einem Törn im heißen Süden. Gerieben statt gemixt kann man sie ganz leicht zubereiten!

 

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Salatgurke
  • 6 große Tomaten
  • 2 Paprikaschoten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 3 EL Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Gazpacho – kalte Tomatensuppe

Zuerst alles Gemüse bis auf zwei Tomaten schälen – Gurke, Zwiebeln, Knobli und natürlich auch die Tomaten und die Paprika. Wer bei den Letzteren keine Lust auf die heißes-Wasser- bzw. Braten-im-Ofen Methode hat, greift am besten auch da zum Sparschäler. Ist auch kein Beinbruch, wenn die Tomate und Paprika nicht pikobello gehäutet sind.

Als nächstes alles Gemüse mit einer Reibe kleinmachen, am besten in eine große Schüssel. Es ist wichtig, dass der Saft mit aufgefangen wird. Die Zwiebel kann man auch sehr fein Hacken, sie zu reiben ist nämlich eine eher traurige Angelegenheit.

Die Gemüsemasse nun mit Olivenöl und Balsamico verfeinern, zur Bindung Semmelbrösel zugeben. Wenn keine Semmelbrösel verfügbar sind – die sind ja jetzt meist nicht Teil der typischen Boots-Einkaufsliste – kann man auch Kräcker oder noch besser Knäckebrot in einem Plastiksack zerkleinern und als Ersatz verwenden. Das Gazpacho ist fast fertig – nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die übrig gelassenen Tomaten sowie die Reste vom Reiben in Spalten Schneiden und beim Servieren als Einlage für die Kalte Suppe hinzugeben. Lecker schmecken zum fertigen Gazpacho auch Kräcker oder getoastetes Weißbrot.

Gazpacho – gerieben statt gemixt!

Ich finde, dass Gazpacho ganz vorzüglich als Snack in warmen Gefilden schmeckt! Zu Hause kann man die Zutaten ja leicht in den Mixer geben, aber auf dem Boot hat man einen solchen meistens nicht zur Verfügung – deshalb habe ich eine geriebene Variation getestet, die genauso lecker schmeckt und schnell mit einfachen Mitteln zuzubereiten ist. Guten Appetit, Ahoi!

  • Zubereitungszeit: 10 min Vorbereitung, 10 min Zubereitung
  • Zubereitung: Unterwegs
Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s